Kundenaussagen im O-Ton

Lassen wir eine kleine Auswahl unserer Auftraggeber persönlich zu Wort kommen. O-Töne, die wir dankenswerter Weise hier wiedergeben dürfen.

Das Ergebnis ist ehrlich. Sie zeigen die Perspektiven auf.

Gesa Kupferschmidt, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie Sachsen-Anhalt

Stefan Theßenvitz weiß zu begeistern. Seine Auftritte sind ein Erlebnis, seine positive Energie und sein eigenes großes Engagement zünden Lichter an.

Mit hoher fachlicher Kompetenz und Authentizität nimmt er seine Zuhörerinnen und Zuhörer, die Teilnehmenden an seinen Workshops mit auf eine Reise in die Zukunft.

Er fordert viel und gibt viel – und das ehrlich und offen. In jedem Falle: Die Arbeit mit Stefan Theßenvitz ist immer ein Gewinn.

Barbara Ulreich M.A., Geschäftsführerin Weiterbildung Hessen e.V.

Die Herausforderung war groß: es standen die Unternehmensnachfolge, der Komplettumbau des Geschäftes, die Sortimentsstraffung, die Ergebnisoptimierung, die Mitarbeiterentwicklung, Marketingstrategie etc. an.

Meine Handlungsgrundlage war die hervorragende konzeptionelle Arbeit von Herrn Theßenvitz: analytisch, greifbar und mit klarer Handlungsempfehlung, die sich auch in der Betrachtung nach Jahren als richtig erwies.

Xaver Martin, Geschäftsleitung Modehaus Xaver Martin e.K.

Sehr geehrte Frau und sehr geehrter Herr Thessenvitz, nach acht erfolgreichen Geschäftsjahren möchte ich mich noch einmal recht herzlich bei Ihnen für die kompetente Unterstützung bei meiner Firmengründung im September 2009 bedanken!

Ich kann Sie allen Gründern nur empfehlen, die sich auf dem Weg in die Selbstandigkeit einen Ansprechpartner wünschen, mit dem die Zusammenarbeit nicht nur effektiv ist, sondern auch Spaß macht. Vielen Dank.

Christine Hippeli, Geschäftsführerin Kolibri Werbeagentur

Wir kennen und schätzen Stefan Theßenvitz seit nunmehr zwei Jahren (2013), als verlässlichen und hoch kompetenten Moderator in nicht immer einfachen Führungskräfteseminaren und auch themenbezogenen Workshop-Prozessen.

Stefan Theßenvitz besitzt die fachliche Kompetenz, gemeinsam formulierte Zielstellungen auch für emotional fordernde Themenstellungen zu moderieren und Handlungsempfehlungen zu definieren. Insbesondere ist es ihm gelungen, nach kritischen Situationen die Teilnehmer der Workshops zu konstruktiver, zielorientierter Zusammenarbeit zu bewegen.

Dabei schätzen wir die sehr gute Methodik während der Tagungen und Workshops, sowie die theoretische Vorbereitung und inhaltliche Nachbereitung der Veranstaltungen.

Stefan Theßenvitz hat den aktuellen Kommunikationsprozess der Führungskräfte des Eigenbetriebes JenaKultur entscheidet mitgeprägt, fachlich begleitet und vorangebracht. Dafür zwingend notwendig war die sehr intensive Vorbereitung auf die komplexen Zusammenhänge innerhalb des Eigenbetriebes JenaKultur sowie der politischen Rahmenbedingungen.

Thomas Vogl, Kaufmännischer Werkleiter JenaKultur

Wir durften als Organisatoren beim großen Energiekongress Augsburg die planerische Präzision des Team Theßenvitz erleben.

Es war erstaunlich, wie Stefan und Anja Theßenvitz die psychologische Dynamik von mehr als 400 Teilnehmern über einen ganzen Tag minutengenau so steuerten, dass die Gruppe begeistert einen weiträumig kartographierten Innovationsbereich mit wertvollen Inhalten befüllte.

Von der Veranstaltung strahlten wichtige Impulse in die beteiligten Unternehmen, es wurden neuartige Konzepte gefunden und gleichzeitig das sozialen Miteinander nachhaltig angeregt.

Ein charismatischer Stefan Theßenvitz hat als souveräner Moderator mit lässiger Autorität die Freiräume geschaffen, die Menschen brauchen, um mit der richtigen Mischung aus Humor und Gestaltungslust einen großen Schritt in die Zukunft zu gehen.

Martin Sambauer, Geschäftsführer Das Integral GmbH

Ich habe sowohl als Existenzgründer, als Vereinsvorstand wie als freiberuflicher Kollege mit Stefan Theßenvitz und seiner Frau zusammengearbeitet. Bei meiner eigenen Existenzgründung 2005 hat mich die zielgerichtete persönliche Beratung mit spannenden Hinweisen auf ähnlich gelagerte Vorreiter fasziniert.

Beim Marketingprozess für meinen Verein Feierwerk 2005 bis 2006 hat mich als Vorstand das Engagement und die Begeisterung sowie die extrem gute Vorbereitung absolut überzeugt. Und last but not least bei einem gemeinsam gestalteten Auftrag für zwei Energieunternehmen 2015 war die Spontaneität und Zuverlässigkeit, die Kompetenz und Stringenz des Kollegen Theßenvitz ausschlaggebend, dass der Großauftrag ein großer Erfolg wurde.

Den Marketing-Prozess für den Verein Feierwerk 2005 bis 2006 betrachtet, schien es zunächst, als wären die Anforderungen zu hoch und der Prozess würde scheitern. Viele der geplanten Vorhaben wurden direkt danach nicht umgesetzt und ich war äußerst frustriert, ließ mich auch nicht mehr als Vorstand aufstellen. Das Gespräch mit dem immer noch amtierenden Geschäftsführer vor ein paar Tagen (2015) machte jedoch deutlich, dass sich Feierwerk in der Krise 2006 zwar noch nicht voll auf das Konzept einlassen konnte. In den letzten 9 Jahren jedoch profitierten alle damals anwesenden und nachfolgenden Kollegen und Kolleginnen immer wieder enorm von der Klarheit der angedachten Strukturen zukünftigen Ausrichtung. Feierwerk hat sich u.a. durch den Prozess saniert, in der Sozialarbeit profiliert und steht jetzt auch finanziell sehr gut da. Einen verspäteten Dank dafür möchte ich deshalb auch in diesem Rahmen gerne weitergeben.

Die Kompetenzen des Unternehmens sind sehr vielschichtig. Ganz grob: immer wenn eine engagierte und kompetente Beratung gebraucht wird, die auf eigenen Erfahrungen basiert, den frischen Geist eines Herrn Theßenvitz zu schätzen weiß und belastbare Strukturen und Zukunftsperspektiven benötigt, dann wenden Sie sich an Thessenvitz Unternehmensberatung.

Ein herber Verlust war der Umzug des Unternehmens von München nach Leipzig… also in erster Linie für die Münchner. Aus meiner Sicht hat der Kontakt aber gehalten und ich empfehle ihn auch jetzt noch gerne weiter. Deshalb weiter so, persönlich, humorvoll und mit viel Freude an der Arbeit und den Menschen.

Wolfgang Fänderl, Vorstand des Feierwerk e.V. bis 2007, heute: Vernetzungsberatung Fänderl

Grundsätzlich macht die Arbeit mit euch große Freude, weil ihr fachliche Kompetenz und persönliches Einfühlungsvermögen zugleich spüren lasst. Das motiviert, nicht nur mit euch, sondern auch an sich selbst zu arbeiten.

Den wertvollsten Beitrag, den ihr in meinem bisherigen beruflichen Werdegang leisten konntet, war zu meiner Zeit als Geschäftsführer des Ökologischen Schullandheims Gersheim das erbarmungslose Aufdecken des Dilemmas zwischen öffentlichem Bildungsauftrag und wirtschaftlicher Tragfähigkeit. Ihr konntet aber nicht nur die Missstände benennen, sondern habt Wege aufgezeigt, diese systematisch zu beseitigen – auch wenn die Entscheidungen, diese Wege dann auch zu beschreiten, teilweise ausgeblieben sind.

Wesentlich an eurer Arbeit war für mich stets eure Fähigkeit, trotz klarer Ansagen nie persönlich angreifend zu wirken. Auf diese Weise bringt ihr Bewegung in eine Unternehmung. Auch im Rahmen der geleisteten Moderationen wart ihr zu jeder Zeit präsent und in der Lage, Diskussionen und einzelne Aussagen so zu hinterfragen, dass am Ende eine Lösung stand.

Daher empfehle ich euch jederzeit gerne weiter, insbesondere wenn es um die Beratung von Non-Profit-Einrichtungen oder um Workshops bzw. Moderationen geht, die zur Entwicklung von Zukunftsstrategien dienen.

Torsten Czech, Saarpfalz-Kreis – Sachgebiet Landwirtschaft und Entwicklung ländlicher Raum

Aus der Perspektive meiner langjährigen Leitungstätigkeit sowohl einer Institution der musisch – kulturellen Bildung, aber auch eines landesweit agierenden Verbandes kann ich THESSENVITZ Unternehmensberatung jeder und jedem, die oder der hervorragend beraten sein will, nur wärmstens empfehlen! Egal, ob es um eine Einzelberatung oder Firmen – Krisenintervention bis hin zum aufrüttelnden Workshop eingeschlafener Institutionen geht, wo scheinbar alles easy ist und geschmiert läuft und “wir das doch immer schon so gemacht haben”…

Ein strukturierter, durchdachter Ansatz mit Problemaufriss und – diagnose geht einher mit bester, umfassendster Vorbereitung durch hervorragendes Quellenstudium und direkten Kundenbezug.

Bestechend ist die Zuverlässigkeit und Termintreue in der Projektbetreuung, aber auch der Nachbereitung: neben zeitgemäßem, geist- und witzvollem Themenaufriss darf sich der Kunde auf eine ansprechende optischen und logische Aufbereitung freuen: die inhaltsschweren Powerpoints sind aufgelockert mit witzigen Bildern oder Cartoons, ohne überfrachtet zu sein.

In der direkten Arbeit mit den Kunden geben eine gute interaktive Methodenvielfalt (Arbeit sowohl im Plenum als auch in Kleingruppen), klare Handlungsanweisungen und wiederkehrende Zusammenfassungen das angenehme Gefühl, den “roten Faden” nicht aus den Augen zu verlieren.

Über eines muss man sich in der Zusammenarbeit mit der THESSENVITZ Unternehmensberatung aber auch klar sein: “berieseln lassen” ist nicht! Vorgefertigte Antworten gibt es nicht! Es braucht die Bereitschaft zum Querdenken und Hinterfragen liebgewordener Stabilitäten, zum Aushalten unbequemer Wahrheiten, Rückfragen und produktiver Unruhe.

Friedrun Vollmer, Direktorin der Musik- und Kunstschule Jena und Landesvorsitzende des Verbandes deutscher Musikschulen Thüringen

Das überraschende Ergebnis der Betriebsanalyse aus Kundensicht hat uns besonders gut gefallen! Wir haben z.B. den besten Maler vor Ort für die Beschriftung des Hauses beauftragt, da ist gleich jemand gekommen und hat es fotografiert.

Und wir machen jetzt aufgrund der Analyse in einem Gebiet Werbung, wo wir vorher nicht geworben haben. Wir haben festgestellt, dass dort das Pro-Kopf-Einkommen im Vergleich viel höher ist. Wir nehmen uns die Ergebnisse der Betriebsanalyse zu Herzen.

Sie haben uns so motiviert. Vielen, vielen Dank. Das hat uns einen richtigen Schub gegeben. Bei uns rührt sich was.

Florian Hölzl, Florian Hölzl GmbH

Stefan Thessenvitz hat im Bayerischen Volkshochschulverband Marketing eingepflanzt. Er hat es praxisnah und für jeden zum Anfassen gestaltet. Er hat mit seinem ersten großen Projekt eine Marke gesetzt.

Mit der Fa. Thessenvitz wurde in und für eine bunte Landschaft von damals 217 selbständigen Volkshochschulen ein gemeinsames Corporate Design entwickelt, es wurden langfristige Ziele beschlossen und darunter praktisches Handwerkszeug zur Verfügung gestellt. Das bayerische Marketing hat auf Volkshochschulen in ganz Deutschland abgestrahlt.

Wenn jemand die Überzeugung von Stefan Thessenvitz teilt, dass das Beste Marketing ein gutes Produkt ist, dann liegt er oder sie bei Thessenvitz richtig.

Die Thessenvitz Family braucht keine Ratschläge, außer vielleicht dem, dass sie sich zwischen so vielen perfekten Leistungen auch mal mit dem Imperfekt zufrieden geben dürfen.

Wilhelm F. Lang, Verbandsdirektor des Bayerischen Volkshochschulverbandes e.V.

Die Unabhängigkeit der Unterstützung von außerhalb des eigenen Hauses und die Bestärkung innovativer Ansätze – das war der wertvollste Beitrag für unser Haus.

Die substanzielle Verbesserung entstand durch das Herauslösung von Ideen in eigene Organisationseinheiten – InHouse und/oder außerhaus.

Für die kritische Reflexion und für den Relaunch von Websites, dafür würde ich die THESSENVITZ Unternehmensberatung weiterempfehlen.

Geht weiter auf dem Weg der ständigen Erneuerung, der Euch jung und sympathisch hält.

Helmut Schoele, Vorstand des Zentrums für deutsche Sprache und Kultur und selbständiger Berater

Mit der Betriebsanalyse aus Kundensicht schaut seinen Betrieb wieder von allen Seiten an. Mit den Fotos, das war super.

Das finde ich echt interessant, zu sehen, wie der Betrieb eigentlich so dasteht. Man achtet viel mehr darauf, wie man mit den Kunden spricht, schreibt und umgeht. Man ist viel sensibilisierter.

Andreas Maicher, Andreas Maicher GmbH

Der wertvollste Beitrag für unser Haus war die stadtteilbezogene Milieu-Untersuchung in Erlangen zur Optimierung des Kursangebotes vor Ort.

Die daraus entwickelte Leitstrategie bewirkte eine substanzielle Verbesserung der Weiterbildungsbeteiligung.

Für Marktanalysen, die SWOT-Analyse des eigenen Unternehmens und Strategien entwickeln für das Marketingmanagement würde ich die THESSENVITZ Unternehmensberatung weiterempfehlen.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie mit ihren Aufgaben und Kunden wachsen im Sinne von Lernen und Zuwachs an Erfolg.

Christine Flemming, Leiterin der Volkshochschule Stadt Erlangen

Zusammenarbeit ist immer ein gemeinsamer Prozess, der durch Austausch und Dialog sowie Synergien geprägt ist. Das Zusammentreffen mit den Thessenvitzs ist immer inspirierend und es führt schnell in einen tiefen Diskurs.

Es hat mich immer wieder überrascht, wie ich mit völlig neuen inneren Erkenntnissen aus den Gesprächen gegangen bin; erfüllt und mit neuen Ideen gewappnet, wie wir nun im Kundenprojekt weiterarbeiten.

Wir haben die THESSENVITZ Unternehmensberatung dazu geholt, wenn es darum ging heterogene Gruppen zu einem gemeinsamen Weg und später in einem gemeinsamen Ziel zu führen – quasi als Konsenskatalysator.

Für Think-Tanks und Workshops aller Art würde ich die THESSENVITZ Unternehmensberatung weiterempfehlen.

Ich freue mich, Euch zu kennen und schätze es mit Euch zu sprechen – es ist stets eine Bereicherung.

Philipp Riediger, Gesellschafter der Combera Werbeagentur GmbH

Der wertvollste Beitrag für unser Haus war, dass es tatsächlich praktikable Informationsmöglichkeiten gibt, die einem beim Wandel von Reaktion zu Aktion stets behilflich sind!

Die substanzielle Verbesserung war, prinzipiell keine übertriebene Angst mehr vor Veränderungen zu haben, sondern diese aufgeschlossen als beherrschbare und zudem auf lange Sicht beglückende Prozesse betrachten zu können!

Für einen Praxis- und branchenbezogenen Wissenstransfer und für die sachgerechte Bewältigung von Veränderungsprozessen würde ich die THESSENVITZ Unternehmensberatung weiterempfehlen!

Bitte weiterhin die Sensibilität und Balance zwischen monetärer Ökonomisierung und ideeller gesellschaftlicher Daseinsvorsorge im Rahmen eines demokratischen Lebensvollzuges wahren. Ich finde,
dass ist ein echtes Markenzeichen Ihrer Arbeitsweise!

Hans-Joachim Rieß, Landesgeschäftsführer des Verbandes deutscher Musikschulen, Landesverband Hessen e.V.

Die Neuorientierung an Milieus; die Bedeutung von Marketing – das war der wertvollste Beitrag für unser Haus.

Die Milieuarbeit in der Planungsabteilung und im Marketing – Blickwinkel: Kundenorientierung – bewirkte substanzielle Verbesserungen in unseren Haus.

Für mich persönlich war Eure hohe Kommunikationskompetenz (Erreichbarkeit, Flexibilität, inhaltliche Präzision) etc. ein großer Gewinn. Deine Arbeit mit dem vhs-Team bei der Fortbildung im Bayerischen Wald ist mir auch noch gut in Erinnerung (Veränderung der Blickwinkel, Kompetenzen bekommen für neue Herangehensweisen).

Dr. Hermann Hage, Referenten für Bildung, Sport und Freizeit der Stadt Regensburg

Der wertvollste Beitrag war die konsequente geradlinige Umsetzung der Anforderungen. Das Gefühl zu bekommen, ich kann die Aufgaben beruhigt an Frau und Herrn Thessenvitz abgeben, die machen das schon. Sie spüren, wann sie jemand in einer Entscheidung unter die Arme greifen sollen.

Die übersichtliche und ansprechende Gestaltung der Homepage bewirkte eine substanzielle Verbesserung. Damit verbunden das neue Logo, das sich, nach erster Skepsis, doch als sehr prägend und sehr identisch für unser Unternehmen herausstellte. Selber hätte man wahrscheinlich nicht so viel Mut für Veränderung. Sie haben die neue Gestaltung jedoch sehr überzeugend verständlich gemacht.

Für die Einrichtung bzw. Erneuerung der Internetseite und für eine Kundenbefragung würde ich die THESSENVITZ Unternehmensberatung weiterempfehlen.

In Ihrer Weihnachtskarte haben sie sinngemäß geschrieben, dass die meisten Dinge, die meisten guten Gedanken nicht in die Tat umgesetzt werden, weil diese nicht “Jetzt” verwirklicht werden. Das habe sie bei ihrer Arbeit sehr gut zu erkennen gegeben und gezeigt wie es geht. Ihr konsequentes abarbeiten ihres Vorhabens, ihrer Aufgaben ist sehr effektiv. Das spürt man.

Ihre Vorgehensweise ist immer kurz und zackig, da wird nicht lange um den heißen Brei herumgeredet. Sehr Zielorientiert.

Franz-Josef Weiß, Inhaber und Geschäftsführer Holzbau Weiss

Wichtig war der Blick über unseren künstlerisch-musikalischen Horizont in die reale Welt, (das Umfeld, die Gesellschaft und die Werte unserer Zielgruppe) in dem sich unsere Musikschule bewegt. Das hat im Hause mehr Verständnis für nötige Veränderungen gebracht.

Direkt nach dem Prozess wurden grundlegende Veränderungen im Angebot vorgenommen. Die Umfeld-Analyse half bei der Argumentation mit der Politik, sodass sie bei einem nachhaltigen und für unser Haus essentiellen Projekt mit ins Boot stieg.

Die strategischen Marktanalysen und die verständliche Aufbereitung von Marktdaten unterschiedlicher Anbieter sind m.E. eine Kernkompetenz der Fa. Thessenvitz.

Manchmal ist weniger mehr; damit meine ich: Tempo rausnehmen, Folien abspecken und Mut zu mehr Langsamkeit im Prozess (ja, ich weiß, die Zeit ist immer knapp…)

Juliane Zollmann-Lang, Direktorin der Musikschule Bad Vilbel und Karben bis 2014

Stefan Theßenvitz hat über viele Jahre verschiedentlich in Projekten gearbeitet, an denen ich federführend mitwirkte: als Leiter der Beruflichen Bildung am BZ Nürnberg, als Teilnehmer des Marketingprozesses der Bayerischen Volkshochschulverbandes (bvv) und als Referent für Szenario-Workshops.

Stefan Theßenvitz beherrschte die komplexe Materie ebenso souverän wie die Führung und Moderation durchaus anspruchsvoller Gruppen. Der wertvollste Beitrag war wohl, immer eine klare Linie einzuhalten, der Sache treu zu bleiben und gleichzeitig die Akteure wirksam einzubinden. Damit schuf er eine breite Akzeptanz der Arbeitsergebnisse.

Die Gunst der Stunde nutzend – insbesondere im 1½ jährigen Marketingprozess des bvv und in der Arbeit für das BZ Nürnberg – gelang es Stefan Theßenvitz, aus der Aufbruchsstimmung heraus einen dauerhaften Veränderungsprozess anzustoßen, in dem die Teilnehmer lernten, sich als verantwortliche Akteure ihrer Geschicke zu begreifen.

Stefan Theßenvitz würde ich immer weiterempfehlen für komplexe, vielschichtige Projekte mit unterschiedlichen Akteuren und den damit verbundenen Perspektiven, Zielen und Wünschen. Stefan Theßenvitz beherrscht die Kunst, substanzielle, verbindliche, tragfähige und gemeinsam erarbeitete Lösungen zu finden.

Dr. Jürgen Badura, bis 2010 Leiter der Beruflichen Bildung am Bildungszentrum Stadt Nürnberg und heute freiberuflich in ganz Deutschland unterwegs

Die Einführung der Markenstrategie war der wertvollste Beitrag für unser Haus – das strukturierte und fundierte Marketing, das sich am Markt und soziografischen Daten orientiert und nicht nur dem Bauchgefühl gehorcht.

Empfehlen kann ich die THESSENVITZ Unternehmensberatung für die Marketingkonzeption eines Unternehmens, für Kundenbefragungen und für konzeptionelle Marktforschung.

Natürlich müssen auch die anderen Bereiche eines Unternehmens laufen, doch das ständige Insistieren zu den Themen Marketing und Vertrieb ist trotzdem wichtig, damit man nicht nachlässig wird.

Alexander Gumpp, Geschäftsführer Gumpp & Maier GmbH

Ich fand die gemeinsame Arbeit nie als Arbeit, es war immer eine professionelle „Live Show“ mit viel Sachverstand leicht vermittelt und stets auf den Punkt: an Zielen orientiert, über den Tellerrand geschaut und die Dinge aus anderen Blickwinkeln betrachtet.

Der wertvollste Beitrag war, uns die Augen für die Realität zu öffnen und ohne Angst in die Zukunft zu blicken. Und uns das gute Gefühl zu geben: „wir schaffen das!“

In Sachen Marketing, Positionierung und Mitarbeitermotivation würde ich die THESSENVITZ Unternehmensberatung weiterempfehlen.

Persönlich möchte ich sagen, dass mir viele Dinge nachhaltig in Erinnerung geblieben sind und mir mittlerweile im Privaten wie im Geschäftlichen in Fleisch und Blut übergegangen sind.

Ihr sollt so bleiben wie ihr seid? Nein! Stillstand ist nicht gut, Veränderung ist gut. Verändert euch! Vielen Dank für diese Erfahrungen und unsere Zusammenarbeit.

Michel Weiland, Geschäftsführer des Verbandes Deutscher Schullandheime e. V.

Die Arbeit mit Euch hat mir/uns nicht nur Spaß gemacht, sondern hat den Landesverband niedersächsischer Musikschulen ein gutes Stück weitergebracht.

Euer fundiertes Wissen um gesamtgesellschaftliche Entwicklungen und Trends, Eure Beratungserfahrung und Eure substanziellen Kenntnisse um die besonderen Belange der musikalischen Bildung haben die Zusammenarbeit mit Euch äußerst fruchtbar und rund gemacht.

Dank der gut strukturierten Planung und Leitung der Workshops ist es gelungen, in kurzer Zeit neue Perspektiven für die musikalische Bildung in Niedersachsen zu erarbeiten.

An der Entwicklung eines neuen Selbstverständnisses von Landesverband und Mitgliedsschulen hat die Thessenvitz Unternehmensberatung deshalb großen Anteil.

Entscheidend für unseren gemeinsamen Erfolg ist es, dass Ihr auf höchstem Niveau fachliche Kompetenz und Professionalität, gleichzeitig auch spürbares persönliches Interesse an der Sache und zwischenmenschliche Nähe in die Zusammenarbeit einbringt.

Aus diesen Gründen kann ich die Thessenvitz Unternehmensberatung uneingeschränkt weiterempfehlen.

Klaus Bredl, Geschäftsführer des Landesverbandes Niedersächsischer Musikschulen

Der ausgewählte Referent, Herr Stefan Thessenvitz, zeigte sich kompetent und sehr gut vorbereitet. Er war durchaus auf Widerspruch seitens der Seminarteilnehmer aus, wodurch sich gewinnbringende Diskussionen entfalten konnten.

Matthias Ziegler, Vorsitzender der Landeselternvertretung der Thüringer Musikschulen

Der Referent Stefan Theßenvitz führte die Teilnehmer in der Fortbildung fesselnd durch das außerordentlich interessante Thema. Anschaulich und verständlich zeigte er Trends und Entwicklungen auf und verdeutlichte diese anhand von Beispielen. Immer wieder entwickelten sich hierzu lebhafte Diskussionen.

Die engagierte Teilnehmergruppe belebte die Kurseinheiten mit vielen Ideen und Beiträgen. Herr Theßenvitz zeigte auf, wie Strömungen sich entwickeln und wie Beobachtung, Wachsamkeit und das Wissen, wie Medien manipulieren uns ermöglichen, dagegenzuhalten.

In lebhaften Gesprächen kam ins Bewusstsein, dass „nichts tun“ in jedem Fall ein Rückschritt ist. Der Spagat von traditionellem Bewahren und einer ständig notwendigen, der Zeit entsprechenden Weiterentwicklung, muss gewagt werden.

Sehr hilfreiche Orientierungstipps gab Herr Theßenvitz für die zukünftigen Herausforderungen, der Musikschulen sich stellen müssen. Organisation, das Nutzen moderner Medien, digitales Lernen, Internetauftritt, sinnvolle Vernetzungen und viele weitere Herausforderungen, müssen an den aktuellen Stand angepasst werden.

Im Lauf der Fortbildung wurde jedem Teilnehmer klar: Wer nicht mit der Zeit geht, bleibt auf der Strecke.

Regina Huber, Schriftführerin LEV Bayerischer Sing- und Musikschulen e.V.

Stefan Theßenvitz ist ein kompetenter Seminarleiter mit hohem theoretischem Wissen und großer praktischer Erfahrung.

Hans Osterholt, Schatzmeister der Regensburger Musikschule e.V.