Leitbild erarbeiten | Seite!

Ein Leitbild ist Energie. Mit einem guten Leitbild stärken Sie die Identität Ihres Unternehmens und bündeln die Kraft aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ein gutes Leitbild bedeutet führen, leiten und agieren. Ein gutes Leitbild enthält eine klar gegliederte, langfristige Zielvorstellung und eine schriftlich formulierte Unternehmenskultur.

Die Funktionen eines Leitbildes

  • Orientierung | Werte, Normen, SpielRegeln
  • Integration | Das „Wir-Gefühl“
  • Entscheidung | Entscheidungs-Spielräume
  • Koordination | Intern (Mitarbeiter/-innen) & Extern (Öffentlichkeit)

Die Inhalte eines Leitbildes

  • Kultur | Umgang, Auftreten, Benehmen
  • Selbstverständnis & Philosophie | Gesellschafts- und Menschenbild
  • Entwicklung | Unser selbstgewähltes Miteinander

Die Ziele eines Leitbildes

  • Vereinheitlichen & Überprüfen | Umgang miteinander, Führungsstil
  • Beschleunigen | Reibungsverluste minimieren
  • Beteiligen | Engagement ALLER (niemand sitzt auf der Reservebank)

ACHTUNG ! LEITBILD-FALLE !

  • Das Verhalten wird uniform
  • Verführung zum Denken in Stereotypen
  • Neue Orientierungsmuster werden blockiert
  • Produktivitätsverlust durch Mangel an Kreativität
  • Starre Vorgaben führen zu mangelnder Identifikation

Deshalb erarbeiten wir ein Leitbild grundsätzlich ohne Vorbild. Ein gutes Leitbild gibt gleichermaßen Halt und begünstigst Veränderung. Ein gutes Leitbild schafft einen verbindlichen Handlungsrahmen für das selbstbestimmte Miteinander und die Zukunft des Unternehmens. Alle sind an Bord.

Im Rahmen der Erarbeitung eines Leitbildes arbeiten wir sehr gerne auf der Grundlage des Modells EFQM – European Foundation of Quality Management. Unsere EFQM-Reihenfolge:

  1. Schlüsselergebnisse – Finanzen, Bekanntheit & Image, Produktivität
  2. Kundenbezogene Ergebnisse – Produkte, Dienstleistungen, Beziehungen
  3. Gesellschaftsbezogene Ergebnisse – Produkte, Dienstleistungen, Beziehungen
  4. Mitarbeiterbezogene Ergebnisse – Mitarbeiterzufriedenheit, Arbeitsproduktivität, Einbezug der Mitarbeiter in Verbesserungsmaßnahmen
  5. Prozesse, Produkte und Dienstleistungen – Systematische Führung des Betriebs, Überprüfung und Verbesserungen, Anregungen von Innovation und Kreativität
  6. Strategie – informationsbasiertes Management, an Strategien orientiertes Arbeiten, regelmäßige Verbesserungen
  7. Partnerschaften und Ressourcen – Umgang mit Partnern, Lieferanten, Gebäuden, Ausrüstung, Material, finanziellen Ressourcen und Informationen
  8. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – Weiterentwicklung eigener Fähigkeiten, innerbetriebliche Kommunikation, Förderung von Kolleginnen und Kollegen
  9. Führung – sichtbares Engagement, Vorbildfunktion, Anerkennungskultur